Presse

Dec 4, 2017, SWR -Fernsehen- Ein Cuveé für die Integration SameSame but different

Diesen Wein erzeugen wir für wohltätige Zwecke und unterstützen damit Menschen mit Down-Syndrom. Unser Herzensprojekt!

Jun 16, 2016, SWR-1- Radio -Der Weinmann-Werner Eckert

Werner Eckert im Radio über unsere Scheurebe vom Kalkstein....

 

Jan 22, 2016, ViVart Provokant - Elegant -

Toller Artikel über unser Weingut. Geschrieben von Gault-Millau Redakteur Manfred Lüer

May 3, 2015, Handelsblatt 2015

Das Handelsblatt zählt uns zu einem seiner 66 besten Jungwinzer in Deutschland. Vielen Dank für diese tolle Auszeichnung!

Nov 13, 2014, Gault Millau Weinguide 2015

Florian Fauth ist ein Meister der Scheurebe. Er lieferte in 2013 ein kleines Triumvirat ab: Bereits die trockene Scheurebe vom Kalkstein zaubert ein Lächeln ins Gesicht....und edelsüß geht bei dieser Rebsorte so richtig die Post ab...Doch Fauth keltert auch beim Riesling echte Schönheiten am Seebach, wo der traditionsreiche Seehof liegt. Die kühle Finesse ist in 2013 wiederum exemplarisch. Wir schätzen insbesondere die rauchige Feuersteinnote in den Morstein Rieslingen. Weiter so!

Nov 11, 2014, Wine Advocat - Robert Parker

Robert Parker´s Verkoster Stephan Reinhardt bewertet unseren 2013er Steingrube Riesling trocken mit ganz starken 91/100 Punkten.

Jan 1, 2014, Der Feinschmecker -Die besten Winzer & Weine 2014-

Auch mit dem Jahrgang 2012 zählt uns der Feinschmecker zur den besten Weingütern Deutschlands!

 

Auf dem schmucken Familienweingut in Westhofen hat Junior Florian mit dem Jahrgang 2012  die Qualtiät stabilisiert. In der Verkostung der aktuellen Weine punktekte wieder die trockene Scheurebe. Mit dieser häufig verkannten Rebsorte liegt der junge Winzer ganz vorne. Aber er kann auch Riesling, wie der Westhofener vom Kalkstein und die Alten Reben vom Morstein beweisen.

Unbedingt probieren sollten man auch den Westhofener Weißer Burgunder -vom Kalkstein-

Dec 15, 2013, Gault Millau Weinguide 2014

Auch in der neuen Auflage des Gault Millau werden wir mit 3 Trauben (sehr guter Erzeuger) bewertet und zählen damit erneut zu den besten Weingütern Deutschlands!

Aktuell hat Florian Fauth vor allem bei den trockenen Rieslingen zugelgt, die für uns noch nie so packend-mineralisch, lang und tief gestaffelt waren. Die kühle Finesse ist exemplarisch. Diese zeigt schon der Basiswein.

Der Morstein Riesling -Alte Reben- ist ein kommender Klassiker!

Auch die weißen Burgundersorten bringen nicht nur Cremigkeit, sondern auch rassige Länge und Intensität ohne Bombasalkohol ins Spiel.

Florian Fauth bringt den Betrieb mit dem starken Jahrgang 2012 weiter voran.

Sep 13, 2013, Der Tagesspiegel -Berlin-

Unser 2012 Auxerrois vom Kalkstein ist die Weinempfehlung des Monats! Hat uns sehr gefreut!

Jul 24, 2013, Sommelier Magazin - Wonneproppen

Der 2012 Morstein Riesling trocken gefiel der Redaktion besonders.....

Mar 21, 2013, essen & trinken 04/2013

in der aktuellen Ausgabe der essen & trinken wird unsere 2012 Scheurebe vom Kalkstein sehr gelobt....

Jan 6, 2012, Kölner Stadt-Anzeiger

Die ehemalige Sommeliére des Vendome, Romana Eschensperger berichtet in ihrer Kolumne über unsere Scheurebe.....

Jan 3, 2012, Der Feinschmecker

Neuzugang in der Spitze des Anbaugebietes: Mit den 2010er Weinen hat der junge Florian Fauth mit dem Familienweingut zu den besten Betrieben aufgeschlossen ...

Jan 2, 2012, Gault Millau Wein Guide 2012

(*** 3 Trauben - Sehr guter Erzeuger) Familie Fauth hatte in 2009 bereits bei den Burgundersorten zugelegt und die trockenen Weißweine haben in 2010 eine noch bessere Statur bekommen. Auch die Ausstattung ist erfrischend neu ...

Jan 2, 2011, Gault Millau Wein Guide 2011

(*** 3 Trauben - Sehr guter Erzeuger) „Florian Fauth bringt den Betrieb immer weiter voran. Mehr klassische Rebsorten, mehr Intensität und Druck in den Weinen, immer selbstbewusstere Rieslinge. Die Facetten leuchten immer schillernder!“  

Nov 6, 2010, Handelsblatt

Autor Pit Falkenstein ist von unserem Grauburgunder „vom Kalkstein“ begeistert.„Anders als gewohnt öffnet sich der Wein zuerst mit dichten mineralischen Noten, um später mit seiner ganzen Frucht zu prunken. Birnen, Mirabellen – dazu ein betörender Fliederduft.Das ganze Können des jungen Kellermeisters zeigt sich darin“